Bioresonanz für Tiere


Die Wirkung der Bioresonanzmethode

Die Quantenphysik beschreibt, dass alles, was Materie ist, sich in Schwingung befindet. Jedes Molekül, jede Zelle, jedes Organ schwingt dabei in einer ganz bestimmten und messbaren Frequenz. Durch die Bioresonanz können wir diese Schwingungsfrequenzen im Körper auslesen und analysieren. Dadurch findet man mitunter rasch heraus, warum Organe geschwächt sind oder Beschwerden auftreten.

Die Anwendungsgebiete der Bioresonanz

Die Bioresonanztherapie wird bei einer Vielzahl von Krankheiten eingesetzt. Zu typischen Anwendungsbereichen zählen unter anderem: Abwehrschwäche, Futtermittelunverträglichkeiten, Allergien, Unverträglichkeiten (wie bspw. Glutenunverträglichkeit), psychische und stressbedingte Beschwerden, Alterserkrankungen…

Diagnose

Die Tierheilpraktikerin Lea Sauerbier von Glücksfell Therapie führt anhand einer Fell oder Gewebeprobe, ein spezielles, Bioresonanz Testverfahren durch, bei dem sich der Zustand der Organe des Tieres sowie die Wirkung von Nahrungs- und Arzneimitteln feststellen lassen.

Therapie

Diese Daten werden von mir ausgewertet, um eine individuelle Therapieplanung vorzunehmen und weitere begleitende Maßnahmen empfehlen bzw. anraten zu können. Ziel der Therapie ist es, krankmachende Einflüsse zu vermindern und dadurch die Kommunikation im Körper zu fördern. Die Therapie richtet sich nach der körperlichen Situation deines Tieres und ist am Anfang meistens einmal in der Woche notwendig. Du solltest mich über eventuelle Veränderungen deines Tieres informieren.


 

 
E-Mail
Anruf